Wegen dir kann ich nicht mehr lieben.

Du bist schuld! Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Hast mich zerstört, mich weggeworfen wie ein altes Paar Schuhe. Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Du nahmst mir mein Herz und meine Persönlichkeit. Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Du nahmst mir meine Freiheit und meinen Lebensmut. Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Soviel habe ich für dich aufgegeben, viel zu viel. Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Es ging immer nur um dich du elender Dreckssack, ich war nie deine Nummer eins. Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Ich musste so oft wegen dir zurückstecken und doch hätte ich alles für dich getan. Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. In meiner schwächsten Stunde hast du mich am härtesten getroffen, Arschloch! Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Hatte ich es verdient so zu leiden? Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Warum hast du mich am ausgestreckten Arm verhungern lassen, du wixxer. Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Ich, ich hätte Berge für dich versetzt, ich war die die immer für dich da war, die immer vorbehaltlos auf deiner Seite stand. Ich war die die dich immer mehr geliebt hat, wie sie zurückgeliebt worden ist. Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Du hast meinen Kopf, mein Herz und vor allem mein Leben gefickt und mit Füßen getreten. Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Doch weißt du was? Ich werde wieder aufstehen aus dem Staub und der Asche zu der du mich gemacht hast. Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Doch weißt du was? Ich habe jetzt mein Leben und vor allen meine Freiheit zurück. Ich habe wieder was du mir genommen hast! Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann. Doch weißt du was? Ich werde das Lieben wieder lernen und spätestens dann wirst du gemerkt haben was du mit mir alles verloren hast! Und arschloch meine letzten Worte an dich: Du bist schuld das ich nicht mehr lieben kann!

Ehrlichkeit.

Alle sprechen Sie davon. Ehrlichkeit. Doch in Wahrheit lügen wir alle. Mit jedem Filter den wir benutzen wenn wir ein Selfie machen, belügen wir uns und die Welt um uns herum.Ich benutze diese Filter auch, bin selber bei Instagram, Snapchat und Co. und hey, ich benutze sie weil ich sie schön finde.Ich will mich damit nicht verstellen, ich bin immer noch dieselbe Person. Ich verändere mich nicht weil sich meine Bilder verändern. Meine Bilder sind ehrlich. Und verdammte scheisse ich weiss nicht was du da von mir verlangst wenn du mich mit anderen vergleichst.Jeder ist individuell, weißt du noch? Und ich habe in dieser Beziehung eine hohe Meinung von meiner selbst! Meine Bilder zeigen mich in vielen Situationen doch am meisten gefallen sie mir wenn ich lache.Weil ich das in letzter Zeit viel zu selten gemacht habe!

Aufräumen

Bin gerade nicht so kreativ, aber wollte trotzdem was schreiben.Ich habe gerade mal meine Bude auf Vordermann gebracht, aufgeräumt, geputzt, gesaugt. So bekommt man den Kopf frei.Ich weiß nicht, wo ich grade im Leben stehe. Weiß nicht, wie es in der Zukunft weitergehen wird.Ich arbeite zuviel, ich habe zwei Jobs die mich ausfüllen und einiges abverlangen. Immer öfter komme ich durch meinen Job an Grenzen, Grenzen die mich und meine Freizeit einschränken.Ich wünschte mir würde ein Job genügen, ich wünschte die Angst zu Versagen wäre kleiner, ich wünschte die Existenzangst würde aufhören.Trotzdem, ich liebe es zu arbeiten und auf der Arbeit verschiedene Erfahrungen zu sammeln.Wenn alles gut geht, ist es nur noch ein Jahr. Dann will ich raus in die Welt, raus aus Rheinland-Pfalz, raus aus der Kleinstadt in der ich gerade wohne.Ich träume von einem Studium, in meiner Wunsch-Uni, träume von einem unbefristeten Arbeitsvertrag in der Einrichtung meiner Träume.Träume davon irgendwann keine Geldsorgen mehr zu haben und auch noch am Monatsende was anderes wie Nudeln zu essen.Würde man mich fragen ob ich nochmal eine Ausbildung machen würde, die fünf Jahre dauert, meine Antwort wäre Nein. Ich hätte es in einer "normalen" Ausbildung leichter gehabt, aber naja ich wollte halt den schweren Weg gehen.Und den werde ich weiter gehen.Bleibt wie ihr seit, eure Stitch!